bis zu den Olympischen Spielen in Tokio!


bis zu den Paralympischen Spielen in Tokio!


Bundesministerium des Innern
 
Ernährungsworkshop: gelungene Premiere in Bad Kreuznach

Eine gesunde und sportartgerechte Ernährung ist ein wichtiger Baustein für den Erfolg eines Leistungssportlers. In seinem ersten Ernährungs-Workshop für Nachwuchsathleten hat der Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland grundlegendes Wissen zu diesem Thema vermittelt. Die Veranstaltung fand in der Crucenia Realschule plus in Bad Kreuznach statt und wurde mit Unterstützung des OSP-Partners Stadtwerke Bad Kreuznach umgesetzt.


Auf den Geschmack gekommen: Der Ernährungs-Workshop des OSP fand bei den Teilnehmern großen Anklang

Oberstes Ziel des OSP-Ernährungsworkshops mit Athleten aus den Sportarten Kanuslalom und Trampolin war die Vermittlung grundlegender Erkenntnisse einer sportgerechten Ernährung in Theorie und Praxis.
Unter der professionellen Anleitung von OSP-Mitarbeiterin und Diplom-Oecotrophologin Dr. Mareike Großhauser  erhielten die Athleten in der  Lehrküche der Realschule Crucenia plus in Bad Kreuznach zunächst eine theoretische Einführung in das Thema gesunde und sportspezifische Basisernährung. Denn wie beim Training, ist es auch bei der Ernährung wichtig, dass diese auf die Sportlerin oder den Sportler und die jeweilige Sportart individuell zugeschnitten ist.
Neben der optimalen Wettkampfvorbereitung, der kohlenhydratreichen Ernährung und nutritiven Regenerationsmaßnahmen wurde auch die Selbstverpflegung im Trainingslager thematisiert. Nicht zuletzt erhielten die Sportler eine Anleitung, wie sie den individuellen Kohlenhydratbedarf berechnen können und worauf es im Schul- und Trainingsalltag ankommt.
Dr. Mareike Großhauser, die auch mit populärwissenschaftlichen Halbwahrheiten zum Thema Ernährung aufräumte, legte neben der Theorie großen Wert darauf, dass die Teilnehmer sich praktisch in der Küche ausprobieren durften. Dadurch wurden nicht nur die Motivation und die Bereitschaft für die eigene Zubereitung gestärkt, sondern tatsächlich praktische Tipps für eine einfach zuzubereitende und sportgerechte Ernährung gegeben.
Auf dem Speiseplan der Athleten standen bei dem Workshop u.a.  Bananenbrot, Müslibrötchen, Schafskäsebrotaufstrich mit Dinkelbaguette und ein mangohaltiger Regenerationsshake. In der anschließenden Abschlussrunde wurden Trainer und Eltern integriert und erhielten Antworten auf Ernährungsfragen. Fazit: Diese Workshop-Premiere war gelungen und traf den Geschmack der Nachwuchsathleten.

Dritter Workshop zur Berufsorientierung

Der Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland kann dank des Sponsorings der Kreuznacher Stadtwerke mit den Mitarbeitern seiner Dienstleistungsbereiche immer wieder die Sportler mit Tagesveranstaltungen für bestimmte Themen sensibilisieren und ihnen so individuelle Unterstützung zukommen zu lassen. So fand jüngst bereits zum dritten Mal ein Workshop zur Berufsorientierung statt: eine besondere Unterstützungsmaßnahme für die jungen Kadersportler, die sich mit den OSP-Laufbahnberatern auf die Zeit nach ihrem Schulabgang vorbereiten.
Auch diesmal führte Workshop-Trainer Dirk Porten (Einstieg GmbH) durch das Event und vermittelte den Athleten Wissen über die Karriereplanung als Leistungssportler und sportartspezifische Unterschiede. Sich selbst einschätzen, Berufsideen und das persönliche Stärkenprofil entwickeln - das waren wichtige Ziele des Workshops, der ebenfalls dank der Mithilfe des OSP-Partners Kreuznacher Stadtwerke realisiert werden konnte.

11.03.2018 |
 

 
© 2009 Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz / Saarland