bis zu den Olympischen Spielen in Tokio!


bis zu den Paralympischen Spielen in Tokio!


Bundesministerium des Innern
 
Erneute Titelverteidigung für Gromowski bei DM in Dessau/ Müller feiert Vize-Meisterschaft

Am vergangenen Wochenende sicherte sich Martin Gromowski (MTV Bad Kreuznach) bei der Deutschen Meisterschaft der Trampolinturner in Dessau seinen dritten Titel in Folge.

Martin Gromowski wird zum dritten Mal Deutscher Meister. Foto: MTV.

Martin Gromowski wird zum dritten Mal Deutscher Meister. Foto: MTV.

Mit fast vier Punkten Vorsprung verwies der 31-jährige seine Konkurrenten Daniel Schmidt (Hamburg) und Matthias Pfleiderer (Immenstadt) auf die Plätze 2 und 3. „Im Finale lief es richtig gut. Da habe ich genau das gezeigt, was ich in den vergangenen Wochen mit meinem Trainer Steffen Eislöffel eingeübt hatte“, freute sich der dreifache Deutsche Meister in einem Interview mit der Rhein Main Presse. Mit dem erneuten Titelgewinn sicherte sich der Schützling von Trainer Steffen Eislöffel zusätzlich das Ticket für die 30. WM im Trampolinspringen in Daytona Beach/USA (07.-09.11.2014). Bundestrainer Michael Kuhn schlug sogar vor, die gleiche Übung im Vorkampf bei der WM zu turnen. Er nominierte neben Gromowski außerdem noch die beiden MTVler Kyrylo Sonn und Sarah Eckes. Gromowski und Sonn werden zudem beim Synchronturnen gemeinsam bei der WM antreten. In dieser Disziplin gewann mit 44,20 Punkten das Duo Sarah Eckes/Jessica Simon (MTV Bad-Kreuznach) die Deutsche Meisterschaft. Obwohl das Duo aufgrund anhaltender Rückenbeschwerden von Simon nur dreimal zusammen trainieren konnte, erreichten sie im Finale eine beachtliche Synchronität von 9,6 und damit Platz 1. Im Einzel gelangen beiden Turnerinnen durch Abbrüche keine vorderen Plätze. Der MTV-Neuling Fabian Vogel belegte im Einzel mit einer guten Leistung den vierten Platz.
Im Synchronwettbewerb lagen Vogel und sein Partner Drozdik nach einem gut geturnten Vorkampf sogar auf dem ersten Platz. Durch eine vorzeitige Landung Drozdiks auf der Matte während der Finalkür reichte es am Ende jedoch nur für Platz 7. Silva Müller holte bei der DM mit 51,255 Punkten hinter der favorisierten Leonie Adam (MTV Stuttgart, 52,970 Punkte) die Silbermedaille. Trotz eines frühzeitigen Abbruchs im Vorkampf rutschte der Neuzugang des MTV Bad Kreuznach in die Finalrunde. Dort erreichte sie durch eine konzentrierte Leistung den verdienten zweiten Platz. Die angestrebte WM-Qualifikation bei den Erwachsenen verpasste das Talent nur knapp. Sie wurde aber vom Bundestrainer für die Schüler-WM nominiert. Die 18-jährige wechselte im September vom SC Cottbus zum MTV Bad Kreuznach. „Ich wollte etwas verändern um mich weiterzuentwickeln. Hier ist das Trainingsniveau deutlich höher, und ich kann von allen etwas lernen“, bereut die derzeitige Praktikantin der Polizei in Bad Kreuznach laut MTV den Wechsel an die Nahe in keinster Weise. Laut Bundestrainer Kuhn wird die Deutsche-Vize-Meisterin in Zukunft eine wichtige Rolle bei den Turnerinnen spielen.

08.10.2014 | Von: OSP: Max Brodehl
 

 
© 2009 Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz / Saarland