Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz / Saarland - OSP-Profil

Der Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland

Aufgaben

Der Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland ist die zentrale Förder- und Serviceeinrichtung für Spitzenathleten der beiden Bundesländer. Er entstand am 1. Januar 1994 aus einer Fusion der beiden vorhandenen Stützpunkte in den benachbarten Bundesländern. Die wichtigste Aufgabe des Olympiastützpunktes als Serviceleister des Spitzensports besteht dabei in einer qualitativ hochwertigen, umfassenden Beratung und Betreuung der Nachwuchs- und Spitzensportler sowie ihrer Trainer zur gezielten Vorbereitung von Weltklasseleistungen in Olympischen Sportarten und Disziplinen. Neben den hauptamtlichen Mitarbeitern im Bereich der Biomechanik und Trainingswissenschaft, Leistungsdiagnostik, Laufbahnberatung, des Athletiktrainings sowie der Physiotherapie können die Athleten auch auf Angebote im Bereich der sportpsychologischen sowie medizinischen Betreuung und der Ernährungsberatung zurückgreifen.


Von zunehmender Bedeutung sind aber auch die durch den OSP mitfinanzierten Trainerstellen, die eine optimale Betreuung der Spitzensportler im täglichen Training, bei zentralen Lehrgängen der Spitzenverbände sowie bei internationalen Wettkampf-Höhepunkten sicherstellen.



Ausdrucken  Fenster schließen