bis zu den Olympischen Spielen in Tokio!


bis zu den Paralympischen Spielen in Tokio!


 

Sportmedizin

Eine traditionell hervorragende Zusammenarbeit prägt die Kooperation des Olympiastützpunktes Rheinland-Pfalz/Saarland mit dem Institut für Sport- und Präventivmedizin an der Universität des Saarlandes, einem der 24 vom Deutschen Olympischen Sportbund akkreditierten sportmedizinischen Untersuchungszentren.

Das Institut hat sich unter seinem langjährigen Leiter, Prof. Wilfried Kindermann, weit über die Grenzen der Republik einen hervorragenden Namen gemacht. Kindermanns zahlreiche Einsätze als leitender Mannschaftsarzt der deutschen Athleten bei Olympischen Spielen sowie seine Tätigkeit als Arzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zeugen davon. Auch Kindermanns Nachfolger als Ärztlicher Direktor des Instituts, Prof. Tim Meyer, ist Mannschaftsarzt der deutschen Profi-Kicker im Nationaldress.

Prof. Meyer und sein Ärzte-Team beraten und versorgen die Leistungssportler des OSP in internistischen, orthopädischen und allgemeinmedizinischen Fragen und sind damit unverzichtbarer Partner der Sportler und Trainer.


Mit Dr. Jens Stening hat der Olympiastützpunkt auch an seinem rheinland-pfälzischen Standort im  Bad Kreuznach einen ausgewiesenen Experten zur Versorgung der rheinland-pfälzischen Sportler etabliert. Am dortigen Standort sind leistungsdiagnostische Untersuchungen ebenso möglich wie in den Räumen des benachbarten Diakonie-Krankenhauses internistische und orthopädische Untersuchungen der Sportler.

Weiterhin besteht in Bad Kreuznach eine ausgewiesene Expertise in der Versorgung paralympischer Athleten.


Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Tim Meyer
Institut für Sport- und Präventivmedizin
Universität des Saarlandes
Campus Gebäude B 8.2
66123 Saarbrücken
0681-302-70400
0681-302-4296
 
Dr. med. Jens Stening
Sportmedizinisches Untersuchungszentrum der kreuznacher Diakonie
Ringstraße 60
55543 Bad Kreuznach
0671-605-3475
 

Daniel Unger

 „Der Olympiastützpunkt in Saarbrücken besticht durch sein Gesamtpaket auf einem Fleck: Schwimmhalle, Laufbahn, Leichtathletikhalle, Uni, Reha, medizinische Abteilungen… alles ist ganz eng beieinander. Es ist für uns Triathleten wie ein beständiges, intensives Trainingslager.“


 
© 2009 Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz / Saarland